Pickupdance Pickupdance

Basic Nachtclub Musikstile Electronic Dance

Wenn ihr euch mit den unterschiedlichen Musikstilen oder Genres, die in Clubs gespielt werden nicht auskennt, dann wird euch diese Artikelserie helfen, die Verwirrung zu mindern. Indem ihr die verschiedenen Musikstile erkennt, könnt ihr euren Tanzstil der Musik anpassen, habt sehr viel mehr Spaß in der Disco, zeigt, dass ihr musikalisch seid, und könnt damit die Ladys beeindrucken.
Ich ziehe generell Discos vor, die auf das allgemeine Disco Publikum (Top 40) ausgerichtet sind und ein bisschen von jedem Genre spielen, sodass ich meinen Tanzstil variieren kann, obwohl ich mindestens einmal in der Woche zum Salsa tanzen gehe, um mich auf dem Laufenden zu halten, sowie einmal im Monat in einen Musik-spezifischen Nachtklub gehe. Ich habe Beispiele von imeem. com eingefügt (lasst dem Player einige Zeit zum Laden). Wenn aus irgendeinem Grund die Links nicht funktionieren, dann nehmt Kontakt mit mir auf und ich werde eine neue Playlist bereitstellen.

Einführung
In diesem Artikel einer Serie von insgesamt drei, werde ich einige unterschiedliche Kategorien der elektronischen Tanzmusik- speziell Club/Top 40 Dance, House und Rave vorstellen. Rave ist tatsächlich kein Musikstil, sondern bezieht sich auf Musik, die mit dem Rave assoziiert werden. Ich habe die Sub-Stile zusammengefasst, da dieser Artikel nur eine Einführung ist und Rave Musik in den meisten Clubs nicht so ausgeprägt ist.
Zu elektronischer Tanz Musik kann man gewöhnlich am einfachsten tanzen, wegen des regelmäßigen Rhythmus. Normale Clubs, die unterschiedliche Arten von Musik spielen, spielen häufig sehr viel Club Dance, etwas Classic House und fast keine Rave Musik. Wie dem auch sei, wenn ihr euch in einem dunklen Club mit viel Laserlicht und Beleuchtung wiederfindet, wo nur elektronische Dance Musik gespielt wird (kein Hip-Hop/R&B), dann werdet ihr ein wenig Club Dance, etwas Hard House und viele Rave Stile hören.

Club/Top 40 Dance
Dieser Stil elektronischer Musik ist stark verbunden mit Pop und wird charakterisiert durch einprägsamen, ins Ohr gehenden Gesang. Wenn ihr einen Top 40 Radiosender hört, dann werdet ihr die „tanzbaren“ Lieder hören. Madonna’s spätere Hits sind tolle Beispiele für Top 40 Dance, genau wie Lieder von Kylie Minogue. Geht mal zu Billboard.com’s Dance Hitliste „Hot Club Dance Play“ für weitere Beispiele. Oft werden Pop Songs auch ge-remixed, damit sie zu tanzfähigen Disco-Liedern werden und in diese Kategorie passen. David Guetta ist auch jemand, der kontinuierlich Tanz-Tracks fabriziert, die die Massen begeistern.

House
Dieser Musik Stil ist für Neulinge in der Disco Szene schwer zu identifizieren. Es ist eine Form der elektronischen Tanzmusik und kann sich von einem harten Tanzstil bis zu einer ge-chillten Hintergrundmusik in einer Lounge erstrecken. Wie auch immer, das Schlagzeug-Muster ist bei allen House Songs durchweg ähnlich. Hört euch einfach das Beispiel oben an, oder wenn ihr präzise werden wollt, dann ist es gekennzeichnet durch einen „kickdrum“ Bass auf jedem Takt, mit einem Becken, einer „snare drum“ oder einem klatschenden Ton auf jedem zweiten Takt (Takt 2 und 4).

Es gibt auch einen eindeutigen Tanzstil für House Musik, obwohl ich eine dezentere Nightclub Version unterrichte, die vom Wesen her weniger lebhaft und dynamisch ist. Veranstaltungsorte, die normalerweise nur House Musik spielen, besonders in Lounges, sind üblicherweise kleiner mit einem kleinen, erlesenen Publikum.

Rave

Wie schon in der Einführung erklärt, ist Rave nicht wirklich eine Musikrichtung,

sondern ein Begriff, der auf Musik hinweist, die mit Rave assoziiert wird. Rave Musik kann hoch energetisch beschaffen sein, entweder mit einer hohen Taktrate oder einer härteren Bass-Line, wie im Hard Techno oder Hardcore Stil dargestellt. Einige Songs sind vielleicht rein elektronisch und andere haben Gesang. Trance, eine der populäreren Arten der Rave Musik, hat gefühlvolleren und eindringlichen Gesang. Trance Lieder können vom Wesen her am besten als hypnotischer beschrieben werden („psychedelisch“) mit viel Echo-Effekten und werden manchmal, in großen Clubs, in einem separaten Raum gespielt.

Wenn ihr zu einem Rave geht oder einem Club, der Rave Musik spielt, dann ist das Tanzen vielleicht nicht so wichtig, da der Raum dunkler ist, jeder blickt auf den DJ auf der Plattform im Vordergrund oder beobachtet die Laser Effekte. Und natürlich, der Schlüssel um in Stimmung zu kommen (ohne die oft damit assoziierten Drogen zu nehmen) ist das Tanzen mit Rhythmus. Große Clubs, die Rave Musik spielen, haben oft einen kleineren Raum, in dem House Musik gespielt wird oder vielleicht ein DJ Hard House auflegt. Rave und insbesondere Trance, sind eine beliebte Wahl für große Partys im Freien.

Am wichtigsten ist es, das ihr viel Wasser trinkt, wenn ihr bei einem Rave seid. Dehydration ist ein ernstes Problem bei diesen Events.

Electro/Euro

Electro hat einen eindeutigen Sound. Es hat typischerweise einen harten House Beat und ein ausgeprägtes robotic Synthesizer Instrument, dass den „Elektro“ Sound produziert. Verglichen mit klassischem House, neige ich dazu weniger lebhafte, Discobewegungen zum Elektro zu tanzen, denn der Synthesizer Sound macht die Lieder weniger „ruckartig“. Oftmals lässt sich Elektro gut mit House Beats oder Clubstep Bass Lines kombinieren.

Ihr wisst nicht genau, wo ihr anfangen sollt? Ihr könnt nichts falsch machen mit deadmau5 oder der Clubland Serie.

Share Post :

More Posts